gallery/501x264_banner querformat

Neue Messe

obscene: Erotik- und Szene-Messe mit Anspruch geht vom 06.-08.03.2020 im Südwesten an den Start


Offenheit, Toleranz und Respekt werden bei der obscene großgeschrieben


Die Zeit ist reif für eine Erotik- und Szene-Messe, die ein Gegenentwurf zu den Porno-Messen der Vergangenheit ist: Mit dieser Zielsetzung geht vom 06. – 08. März 2020 in der Messe Sindelfingen die obscene I Messe für Erotik-BDSM-Fetish-Burlesque-Gothic-Steampunk an den Start. Die obscene bietet ein Einkaufserlebnis und einen Treffpunkt für Menschen, die ein Lebensgefühl oder eine spezielle Leidenschaft abseits vom Mainstream prägt. Sie alle sollen gemeinsam auf der obscene vom 06. bis 08. März ihre Leidenschaften leben und erleben können. Schon die erste Resonanz nach Eröffnung des Kartenvorverkaufs zeigt: Die obscene zieht Besucher aus ganz Deutschland, aber z.B. auch aus der Schweiz nach Sindelfingen.
„Offenheit, Toleranz und Respekt werden bei der obscene großgeschrieben und die Atmosphäre der Messe prägen“ so der Anspruch von Michael von Enzberg, der gemeinsam mit seiner Partnerin Anne für das neue Messekonzept steht. Frauen, die die obscene alleine besuchen, sollen sicher sein können, dort nicht dumm angemacht zu werden. Ob Sexpositiv, SM’er, Goth, Fetischist oder Swinger, ob hetero, lesbisch, schwul, bisexuell oder transsexuell, ob transgender oder queer – jeder soll sich in der bunten, offenen und toleranten Atmosphäre der obscene unter dem Motto ‚Lebe Deine Leidenschaften, Deinen Lifestyle, Deine Fantasien‘ wohl fühlen können. Ein Foto- und Filmverbot schützt die Privatshäre der Messebesucher.
Auch von der Zusammensetzung der Aussteller her wird die obscene eine Erotik- und Szene-Messe mit Anspruch sein: Porno-Filme wird man dort nicht finden. Dafür eine Vielzahl an Handwerkern und Designern, an Einzelkämpfern oder Kleinunter-nehmen, die auf der obscene ihre besonderen, individuellen, oft handgemachten, aber immer mit viel Herzblut und Engagement hergestellten Produkte präsentieren. Ergänzt wird das Ausstellungsspektrum um ein Standard-Sortiment für Einsteiger.

 

Dark Fashion for dark Passion
Dark fashion for dark Passion ist ein Messeschwerpunkt der obscene. Ob Gothic oder SM – schwarz ist ein Markenzeichen für beide Szenen. Im Outfit treffen sich Goths und SM’er. Und die Designer, die als Aussteller auf der obscene dabei sind, zeigen eindrucksvoll, wie vielfältig, individuell und besonders die schwarze Mode sein kann. Darunter sind Designer, die bisher auf keiner anderen Messe zu sehen waren. Wer sein Lebensgefühl gerne in einem authentischen, individuellen Outfit zeigt, wird auf der obscene mit Sicherheit fündig.


Lustvoll leben: Erotische Outfits, Toys und Möbel
Daneben prägen erotische Outfits sowie Toys und Möbel für lustvolle Fantasien und für spezielle Leidenschaften das Bild der obscene. Die obscene führt Aussteller zusammen, die wunderschöne Korsetts in den unterschiedlichsten Preisklassen, Lingerie, Fetish-Outfits in Lack, Latex oder Leder, besondere Toys oder Premium BDSM-Möbel präsentieren. Alle Aussteller eint ein hoher Qualitätsanspruch. Nicht billige Massenware, sondern Kreationen, die auf Funktionalität, Langlebigkeit oder ein tolles Design setzen, prägen das Bild der obscene. Das schließt mit ein, dass man sich bei den Ausstellern sein erotisches Outfit auch maßschneidern bzw. Möbel nach seinen individuellen Vorstellungen herstellen lassen kann.


Mehr als eine Messe
Auch die Stuttgarter Szene ist in die obscene mit eingebunden. Sie präsentiert sich gemeinsam auf einer Fläche „Marktplatz Stuttgart“. Dieser Marktplatz schafft mit einer Kombination von Verkaufsständen, einer Bar und Sitzplätzen einen Treffpunkt für Messebesucher und sorgt mit einer eigenen Show-Bühne für Höhepunkte im Programm.
Des Weiteren wird die obscene begleitet durch ein umfangreiches Workshop- und ein abwechslungsreiches Bühnen-Programm. Wer sich inspirieren lassen und Neues ausprobieren möchte, findet dafür an allen drei Messetagen ein spannendes Angebot an Ideen, Wissen und know how.

Cuckolding und Familie

Heute wollen wir uns einmal mit dem Thema beschäftigen, was für Veränderungen das Cuckolding in der Familie bringt. Besonders sind hier Familien mit Kindern angesprochen, in denen die Frau eine relativ feste Verbindung zu ihrem Lover hat.
Eins sei von vornherein gesagt: Kinder akzeptieren alles, was ihnen mit dem nötigen Ernst erklärt wird. Was Kinder nicht akzeptieren ist, wenn sie merken, dass Euch das Thema unangenehm ist und Ihr sie eventuell sogar belügt.
Wenn eine Frau ausgeht um, ordentlich gefickt zu werden, ändert sich alles, für sie und ihren Ehemann. Bessere Laune, sozusagen mehr Kitzeln im Schlafzimmer, mehr Ausgeglichenheit und das merken Kinder. Sie werden auch Änderungen an ihrer Bekleidung, ihrem Verhalten und ihren Verabredungen bemerken. Sie können das meiste davon immer noch verbergen, aber es ist nur ein Ereignis erforderlich, wie das Mithören eines leise geführten Telefonanrufs, um das Schlimmste anzunehmen.
Dieser Anruf könnte zwischen Ehemann und Ehefrau in Bezug auf ein bevorstehendes Treffen gewesen sein, aber das Kind weiß, dass ja nicht und könnte einfach annehmen, dass sie mit jemandem spricht, den sie nicht sprechen sollte.
Wir neigen dazu, Cuckolding nur als etwas Sexuelles zu betrachten, aber geht es wirklich um Freundschaften, Vertrauen und Verständnis und deshalb sollten diese Werte von den Eltern ihren Kindern vermitteln werden.
Das heißt jetzt mit Sicherheit nicht, die Kinder in sexuellen Handlungen einzubeziehen, aber ihnen bewusst zu machen, dass es einen anderen Mann gibt, der genauso ein Teil der Familie ist, dass kann sich für alle Teile als sinnvoll erweisen.
Was Kinder am meisten fürchten, ist, dass etwas in der Ehe ihrer Eltern nicht stimmt und Mama und Papa sich trennen könnten und diese Gedanken entstehen nur, weil die Kinder glauben, dass das Verhältnis, dass sich vor ihren Augen abspielt etwas anormales oder verbotenes ist.
Dies gilt besonders für Paare mit Kindern, die befürchten, dass ihr Lebensstil sich sehr negativ auf ihre Kinder auswirken könnte, aber die Realität kann für die meisten Paare genau das Gegenteil sein.
Mir ist klar, dass dies möglicherweise nicht für alle Paare, für alle Familien gilt, aber wie bei vielen Dingen ist es der erste Schritt, zu erkennen, dass es einen Weg geben kann.
Für Paare, die sich langfristig mit einem zweiten Mann verbunden fühlen, der durch die Freude, die er dem Paar gebracht hat, eindeutig viel Freude und erotische Energie in die Ehe eingebracht hat, ist der Begriff "außerehelich" ziemlich albern, da er in der Realität, ein Teil der Ehe geworden ist. Das Erkennen und Anerkennen dieser Realität, dass er in Ihre Ehe integriert wurde, ist der erste Schritt, um ihn in die Familie zu einzubinden.
Die Bindung zwischen Frau und Freund ist niemals ein Risiko für die Ehe, es sei denn, die Ehe war bereits gefährdet.
Wenn Sie Ihren Lebensstil anderen nicht offen zeigen, können diese nur spekulieren und klatschen, was sie auch tun werden, unabhängig von der Wahrheit.

Aber um wieder auf die Einbeziehung eines Partners in die Familie zu kommen:
Kinder sind weitaus belastbarer und anpassungsfähiger, als man es glaubt, aber man ihnen die Möglichkeit geben so viel wie möglich zu erfahren.

So verstehen Jungen, wie sie in einer Beziehung erfolgreich sein können, egal ob sie der Lover oder der Cuckold sind, denn dieses Leben wird ihnen ja vorgelebt.

Mädchen verstehen, dass sie aus Liebe einen Mann heiraten können und diese Ehe und Liebe auch weiterhin bestehen kann, wenn sie einen weiteren Mann als Sexualpartner wählen.

Und keine Angst, Ihr müsst den Kindern keine Vorträge halten, aber wenn sie Fragen haben, immer bei der Wahrheit bleiben. z. B.:
Frage: "Warum schläft der Peter bei Euch im Schlafzimmer?"
Antwort: "Der Peter hat die Mama genauso gern wie ich und deshalb will er sie auch gern in seiner Nähe haben. Du hast doch auch gern mehrere Puppen in der Nacht in Deinem Bett."

Wir sind alle in einer Gesellschaft aufgewachsen, die dazu neigt, alles zu verbergen, was eine Schande wäre, wenn es bekannt wäre. Eine liebevolle, verständnisvolle Ehe zu führen, die zu diesem Lebensstil fähig ist, ist alles andere als beschämend. Ein Paar, das die Grenzen der künstlich eingegrenzten sozialen/sexuellen Vorgaben überschritten hat, kann und sollte stolz auf seine Ehe und seinen Lebensstil sein.

Den Freund in der Familie willkommen zu heißen, ist nicht nur eine Stärkung für die Frau, sondern eine Stärkung für den Freund. Nur eine dumme heiße Frau würde es ablehnen, wenn der Ehemann bereit ist, die offenere Unterwerfung zu akzeptieren, die erforderlich ist, wenn das Paar Ihren Freund als Ihren Alpha-Mann in der Wohnung anerkennt.
 

Die vielen Vorteile für die Frau, die sich zu Hause mit ihrem Freund paart, im ehelichen Bett des Paares (oder im Wohnzimmer, in der Küche, in der Dusche oder im Bad) werden oft übersehen oder verworfen, weil sie sich aus Angst vor irgendjemand anderem irrtümlich über das Verhältnis geäußert haben, dass eine heiße Frau eine engere Beziehung zu ihrem Freund aufbaut über ihre Beziehung Bescheid wissen, den Wunsch haben, Kinder davon in Kenntnis zu setzen.

Während Eltern das Konzept verstehen, in den meisten Bereichen des Lebens ein positives Beispiel für ihre Kinder zu geben, zeichnen viele Eltern auch ein Vorhang des Schweigens, um alle Themen im Zusammenhang mit Sexualität stehen. Manchmal liegt das daran, dass sie nicht wissen, was sie sagen sollen oder wie sie es sagen sollen, und für andere geht es darum, dass sie der Meinung sind, dass Kinder diese Dinge selbst herausfinden müssen. Dies führt offensichtlich dazu, dass sich viele von Ihnen, die dies lesen, an derselben schwierigen Stelle befinden. Sie kämpfen mit der Realität, die Sie für sich selbst empfinden, und mit der Perspektive, die Ihnen die Gesellschaft aufzwingt. Wenn Sie ein verantwortungsbewusstes Beispiel für eine gesunde eheliche Beziehung geben, in der nicht nur einer der beiden Männer vertreten ist, können Sie sicherstellen, dass sie eine umfassendere Perspektive haben, wenn sie sich solchen Entscheidungen eines Tages selbst stellen müssen.
Wenn ein Paar einen Freund zum direkten Nutzen der Frau und zum indirekten Nutzen des Mannes in die Ehe einlädt, ist die Möglichkeit für ihre Kinder, durch Beobachtung und Intuition wertvolle Lektionen zu lernen, zahlreich und wichtig.

 


Kinder unter 5 Jahren:

Kinder in diesem Alter kennen die Realität der sexuellen oder sonstigen Interaktionen von Erwachsenen nicht für sie ist der andere Mann einfach ein Freund.


Kinder von 5 bis 8 Jahren:

haben nur ein vages Verständnis von Beziehungen, "Freund" und "Freundin" werden einigermaßen verstanden, aber sicherlich nicht als etwas Sexuelles gesehen.


Kinder von 9 bis 12 Jahren:

haben zwar ein besseres Verständnis der Beziehungen, sind aber in Bezug auf die Beziehungen zwischen Erwachsenen immer noch weitgehend zwiespältig, es sei denn, diese wird als Bedrohung empfunden


Kinder von12 bis 15 Jahren:

Sie sind alt genug und sozial genug, um das als Bedrohung zu sehen, dass die Mutter einen engen männlichen Freund hat, aber jung genug, um eine andere Perspektive zu lernen, als die, die ihnen von der Gesellschaft aufgezwungen wird.


Kinder von 15 Jahren und älter: S

ie sind dabei reiferer sozialer Stereotypen zu lernen und in diesem Alter seid Ihr gefordert durch Argumentation eine bessere Verarbeitung dessen, was sie lernen zu verstehen.
Diese Altersangaben sind sehr allgemein gehalten, um die Unterschiede zu veranschaulichen, wie Kinder eine Beziehungsänderung innerhalb der Ehe und der Familie sehen.
Wenn Kinder der gemeinsamen Aufregung der Paare ausgesetzt sind, während Ihr plant und damit rechnen, dass dieser „Freund“ zum Abendessen kommt, werden sie Teil dieser Aufregung und sehen ein solches Ereignis eher als etwas Positives und messen diesem Gast unbewusst mehr Bedeutung bei.

gallery/400-x-160

Outing der eigenen Ehefrau

Möchtest du deine Frau bloßstellen?
Wenn du schon häufiger in Cuckoldforen warst, wirst du höchstwahrscheinlich mit dem Wunsch vertraut sein, deine Frau „bloßzustellen“, oder von Männern gelesen haben die sagen: „Ich möchte meine Frau bloßstellen“. Es ist eine Sexualpraxis oder Fantasie, die unter dem Namen Candaulismus bekannt ist.
Lt. Wikipedia: Der Begriff Candaulismus wurde 1886 von Richard von Krafft-Ebing in der Psychopathia sexualis erstmals verwendet. Hergeleitet hat er die Bezeichnung aus der griechischen Mythologie vom lydischen König Kandaules, der seinem Freund Gyges seine unbekleidete Frau Nyssia zeigte, ohne dass diese davon wusste.
Der Grad des Bloßstellens in diesem Bereich kann von relativ unschuldig, wenn eine Person bekleidete oder halbnackte Bilder ihrer Frau mit anderen teilt, bis hin zu schockierend extremen Situationen, in denen eine Person pornografische Bilder seiner Frau mit anderen teilt, persönliche Informationen wie vollständiger Name, Geburtsdatum, Ort usw. dabei mitteilt.
Das Erste, was den meisten „normalen“ Menschen nach dem Lesen dieses Satzes durch den Kopf geht, lautet: „Warum sollte jemand jemals seine Frau nackt im Internet veröffentlichen wollen, insbesondere mit ihren persönlichen Informationen?"
Gute Frage in der Tat. Dieser Artikel wird der erste seiner Art sein, der die oft missverstandene Bloßstellung der eigenen Frau erklärt. Wenn du das Ende dieses Artikels erreicht hast, ist es meine Hoffnung, dass du, unabhängig davon, ob du dieser Praxis zustimmst oder nicht, zumindest ein weitaus besseres Verständnis dafür haben wirst, warum das so weit verbreitet ist.


Der Spermienwettbewerb.
Anstatt direkt anzufangen und zu versuchen, die extremeren Schattierungen der Bloßstellung der Frau in Angriff zu nehmen, müssen wir zuerst die unschuldigeren Schattierungen untersuchen, die Schattierungen, in denen ein Mann seine Frau möglicherweise auffordert, für ihn in der neuen Wäsche zu posieren, die er ihr gerade gekauft hat.
Er kann ein paar sexy Fotos machen. Die meisten Menschen können die Dinge bis zu diesem Punkt verstehen.
Wenn der Ehemann diese Fotos anderen zeigen will, bricht dieses Verständnis für die meisten Menschen zusammen.
Die Erklärung ist eigentlich ziemlich einfach. Dies hat damit zu tun, dass Männer fest geschaltet sind, um mit sexueller Erregung auf den Anblick oder den Gedanken zu reagieren, dass deine Partnerin von anderen Männern gewünscht wird.
Dies ist auf einen „Spermienwettbewerb“ zurückzuführen, den Männer dank der Evolution in sich haben. Lasst mich einige Beweise für diese Behauptung liefern, bevor ich euch den Wettbewerb mit Spermien erkläre. Unten findest du einen Auszug aus einem Forschungsbericht einer Fachzeitschrift wird die Hypothese aufgestellt, dass Männer, durch Pornografie (Filme), die Hinweise auf Spermienkonkurrenz enthält, stärker erregt werden sollten als durch vergleichbare Filme, bei denen solche Hinweise fehlen.
Inhaltsanalysen von pornografischen Bildern auf Websites und von Videos ergaben, dass Darstellungen sexueller Aktivitäten, an denen eine Frau und mehrere Männer beteiligt sind, häufiger vorkommen als Darstellungen, an denen ein Mann und mehrere Frauen beteiligt sind, was darauf hindeutet, dass die erstere Kategorie möglicherweise von Männern bevorzugt wird.

Was bedeutet das?
Zunächst einmal bedeutet dies, dass Pornos mit einer Frau mit mehreren Männern häufiger sind als Pornos mit einem Mann mit mehreren Frauen.
Allein das sagt nicht viel aus. Dies wird durch die Tatsache bestätigt, dass die meisten Männer angeben, sie würden lieber Pornos mit einer Frau mit mehreren Männern als Pornos mit einem Mann mit mehreren Frauen auswählen (dies wurde objektiv beobachtet).
Die Forscher erklären dies, indem sie sagen, es sei evolutionär vorteilhaft, wenn Männer durch weibliche Promiskuität sexuell erregt würden. Die weibliche Promiskuität wird eindeutig definiert als "die Praxis, häufig Sex mit verschiedenen Partnern zu haben oder bei der Auswahl der Sexualpartner wahllos zu sein". Warum war es für Männer also evolutionär vorteilhaft, mit sexueller Erregung auf die weibliche Promiskuität zu reagieren?
lt. Wikipedia: Promiskuöses Verhalten wird im westlichen Kulturkreis als eine Ausprägung der sexuellen Selbstbestimmung, die als Form der Beziehungsanarchie dem autonomen Sozialverhalten der beteiligten Personen zugerechnet wird, grundsätzlich toleriert. In die Rechtsordnungen der meisten westlichen Demokratien hat sie vor allem durch die Entkriminalisierung der Sexualität Eingang gefunden. In Deutschland geschah dies vor allem durch eine Abschaffung der Strafbarkeit des Ehebruchs sowie eine weitgehende Eingrenzung des Straftatbestandes der Kuppelei. Begründet wird dies nicht zuletzt unter Verweis auf die Verfassungsgüter des allgemeinen Persönlichkeitsrechts sowie der allgemeinen Handlungsfreiheit, die vor allem staatliche Eingriffe in die Intimsphäre engen Grenzen unterwerfen. Promiskuöses Verhalten kann daher zwar aufgrund eventueller Disparität der Erwartungen der Sexualpartner zu einer Missachtung der Selbstbestimmung des jeweils anderen Partners führen. Einer staatlichen Kontrolle ist dies jedoch entzogen.
Stellen wir uns vor, wir sind zurück in der Zeit von Jägern und Sammlern und sind auf deine Partnerin gestoßen, die Sex mit einem anderen Mann hat. Wenn du bei diesem Anblick nicht mit sexueller Erregung reagierst, würde die Wahrscheinlichkeit zugunsten des anderen Mannes stehen, der deine Partnerin imprägniert, wodurch die Wahrscheinlichkeit, dass deine Gene ohne Entschuldigung aus dem Leben geraten, erheblich zunimmt. Dies ist der Fall, weil das Sperma des anderen Mannes das einzige Sperma in deiner Partnerin ist.
Wenn du jedoch mit sexueller Erregung geantwortet hast, als deine Partnerin mit einem anderen Mann Sex hatte, und du dann Sex mit ihr hattest, nachdem der andere Mann fertig ist, wirst du „deinen Hut in den Ring werfen“ (Sperma) und erhöhst damit die Chance, dass deine Gene weitergegeben werden. Sexuelle Erregung beim Anblick deiner Frau, mit jemand anderem Sex zu haben, war daher evolutionär vorteilhaft, wenn es darum ging, deine Gene weiterzugeben.
Diese sexuelle Erregungsreaktion, die auch als "Spermienwettbewerb" bezeichnet wird, wurde auf diese Weise über die Reproduktion weitergegeben, und deshalb finden wir es bei den meisten Männern. Wir sind nur das Ergebnis von Millionen von Jahren der Evolution.
Wenn du dich fragst, wo die Eifersucht in all das passt, ist das Gefühl der Eifersucht eher ein psychologisches, das seine Wurzeln in Angst und Unsicherheit hat.
Biologie und sexuelle Erregungsreaktionen wirken jedoch auf einer tieferen Ebene, sodass es für einen Mann möglich ist, immer noch Eifersucht und Erregung gleichzeitig zu empfinden, wenn die Vorstellung besteht, dass seine Frau promiskuitiv ist. In Fällen, in denen der Mann behauptet, er fühle keine sexuelle Erregung bei dem Gedanken, dass seine Partnerin promiskuitiv sei, lügt er oder seine Unsicherheit und Angst sind so stark, dass sie ihn daran hindern, diese Erregung zu akzeptieren.
Es ist verborgen (nicht abwesend), tief unter den übertriebenen, eifersüchtigen und unsicheren Gefühlen, die er hat.


Die Schlussfolgerung
Lassen du uns jetzt alles zusammenfassen und die Beziehung aufdecken, die die Verbindung des Spermienwettbewerbs zum Kandasismus hat:
Wenn du anderen intime oder sexuelle Fotos deiner Frau zeigst, erzeugst du wiederum einen sexuellen Wunsch in diesen anderen, Sex mit deiner Frau zu haben. Dieses Wissen, dass andere Männer Sex mit deiner Frau haben möchten, löst die Verbindung deines Spermienwettbewerbs aus und führt dazu, dass du sexuell erregt wirst. Das ist es, was das Teilen von Fotos ihrer Frauen online so viele Männer anmacht.
 

Extreme Darstellung der eigenen Frau

Hier wollen wir versuchen zu erklären, warum manche Männer die extremeren Schattierungen des Kandaulismus mögen, wie den nackten Körper einer Frau mit ihren persönlichen Informationen zu posten.
Die Erklärung für die Erregung, die hinter diesem Ehefrauen Outing steckt, unterscheidet sich nicht wirklich von der Erregung, die viele Menschen erfahren, wenn sie etwas, was eigentlich Tabu ist erkunden. Z.B. wie Sex in der Öffentlichkeit haben, Exhibitionismus spielen oder Sex mit jemand anderem haben (vielleicht sogar mit einem Verwandten oder ganz engen Verwandten).
All diese Dinge, so unglaublich riskant oder gefährlich sie auch sein mögen, werden von vielen Menschen als sexuell erregender empfunden, als wenn du Sex in deinem eigenen Zuhause hast, wo es also kein Risiko oder keine Gefahr gibt. Warum?
Nun, wenn wir Dinge tun, die wir eigentlich nicht tun sollten, und dabei riskieren, „erwischt zu werden“, überflutet dein Körper und dein Gehirn mit verschiedenen Arten von Hormonen und Neurotransmittern. Hier wird es interessant.
Wenn dein Körper und dein Gehirn mit diesen Hormonen und Neurotransmittern überflutet werden, verstärken sich alle anderen begleitenden sexuellen Erregungsgefühle, die du vor, während und nach dieser Überflutung verspürst.
Anders gesagt: Wenn du dich auf irgendeine Art von Tabu, riskanter, gefährlicher Sexualpraxis oder Fantasie einlässt, verstärkt die Flut von Hormonen und Neurotransmittern, die du aufgrund der Angst, erwischt zu werden, tatsächlich die sexuelle Erregung, die du bereits hast und für die du verantwortlich bist, die sexuelle Erregung in berauschende Höhen treiben.
Im Kern ist es nicht anders, als dass wütender Sex zu den heißesten Sex gehören, den du jemals hattest. Das einzige, was bei diesen Arten von Sex wirklich anders ist, sind die starken und rohen Emotionen, die den Sex selbst begleiten. Mit anderen Worten, körperliche Stimulation kann noch so angenehm sein. Es ist tatsächlich eine psychologische Stimulation, die das körperliche Vergnügen, das man während einer körperlichen Stimulation erfährt, auf ein neues Niveau hebt.
Zusammenfassend lässt sich also sagen, dass das Erleben einer anderen Art von Emotion während des Erlebens von sexuellem Vergnügen dieses sexuelle Vergnügen synergistisch verstärkt.

Kehren wir jetzt zum Anfang zurück.
Die Praxis, die Frau mit ihren persönlichen Daten zu konfrontieren, ist möglicherweise eines der riskantesten Dinge, die du tun kannst. Alle möglichen Dinge können passieren (und schiefgehen). Die Männer, die dies tun, spüren auf sehr reale Weise die Angst, dass etwas passiert (oder schiefgeht), wenn sie vor dem Computer sitzen und ihre Hände beim Posten buchstäblich zittern. Es ist jedoch diese Angst, diese sehr reale Angst und Unruhe bei dem Gedanken, dass jemand anderes weiß, wer er und seine Frauen im wirklichen Leben sind, die deine bereits vorhandene sexuelle Erregung in schwindelerregendem Maße verstärkt.

Zu guter Letzt
Es gibt noch eine weitere wichtige Komponente, die ich erwähnen wollte. Diese Komponente ist die Fähigkeit, die diese Art von sexuell aufgeladener, riskanter Praxis hat, einen Mann direkt am Hals zu packen, seinen Magen in Knoten zu drehen und ihn eine beinahe berauschende Panik empfinden zulässt.

Für eine Minute oder eine Stunde, solange er seine Frau outet, wirklich fühlt. Er ist in dieser Zeit total präsent, fühlt alles, fühlt etwas anderes, etwas Ergreifendes, etwas Neues, etwas Wirkliches.
Und hier passt das alles in psychologischer Hinsicht wieder zusammen. Du siehst, jeder sehnt sich danach, sich lebendig zu fühlen, besonders in einer Zeit, in der der größte Teil des Lebens damit verbracht wird, Dinge zu tun, mit denen sie wirklich nur am Rande zufrieden sind. Es ist der seltene Mann, der jeden Morgen aufwacht und denkt: „Ja, ich bin wirklich glücklich mit dem Leben, das ich habe, und ich wünsche mir nichts anderes.“ Es ist üblicher, dass deine Füße am Morgen auf dem Boden stellst und dich fühlst als wärst du in einem Hamsterrad, Tag für Tag.
Aber wenn ein Mann vor dem Computer sitzt und sich auf ein candaulistisches Spiel einlässt, wird er direkt aus seinem vorhersehbaren, dumpfen Leben gerissen. Die Welt und seine Erfahrung werden unvertraut. Und je unruhiger er sich fühlt, desto mehr wird er aus dem Alltag gerissen, in dem er fast gar nichts mehr fühlt.

Wie gehe ich als Frau mit dem Cuckoldfetisch um?

Der Cuckold-Fetisch handelt von allem, was mit einer untreuen Frau zu tun hat. Untreu ist ein umstrittener Begriff, da der Ehemann ja immer über alles Bescheid weiß (es ist sehr häufig SEINE Idee). Das Argument ist, dass die Frau Sex mit jemandem außer ihrem Ehemann hat. Technisch gesehen ist es ein Betrug, aber wie soll man das sagen? Wie kann es ein Betrug sein, wenn der Mann zuschaut?

Cuckolding ist der am schnellsten wachsende alternative, sexuelle Lebensstil in Amerika. Auch in Europa ist dieser Fetisch auf dem Vormarsch. Er unterscheidet sich von anderen Fetischen, die mit einem Objekt verbunden sind, von dessen Aussehen, Form, Geruch usw. Stattdessen ist Cuckolding völlig psychologisch. Es ist die Psychologie selbst, die einen Cuckold macht, mehr als das eigentliche Cuckolding selbst.

Cuckolds freuen sich über ihren Kontrollverlust und in gewissem Maße über die Erniedrigung in der Situation. Sie möchten, dass ihre Frau eine dominantere Rolle einnimmt, die Verantwortung übernimmt und ein Alpha-Männchen engagiert, das dann die Rolle des primären Bettgenossen übernimmt und ihr qualitativ hochwertigere sexuelle Erfahrungen bietet, als sie der Cuckold je bieten kann. Diese Erfahrungen von höherer Qualität belebt die Libido der Frau und stellen ihr sexuelles Wohlbefinden und oft ihr persönliches Selbstwertgefühl wieder her. Die Frau eines Cuckolds heißt Cuckoldress, die in den Augen des Cuckolds einen ähnlichen Status wie eine sexuelle Göttin hat, und er verehrt alles an ihr.

Cuckolding beinhaltet normalerweise eine gewisse Demütigung und Unzulänglichkeit, auch wenn sie nur von den Akteuren erschaffen werden. Diese Unzulänglichkeiten konzentrieren sich oft auf Penisgröße, Erektionsqualität, sexuelle Leistung, Liebesfähigkeiten, Ausdauer, vorzeitige Ejakulation, körperliche Stärke usw.

Anstatt diese oft falschen Unzulänglichkeiten zu beruhigen, leben Cuckolds von der Verstärkung ihrer Mängel und lassen sich von ihnen stimulieren. Ein typischer Fall wäre ein außergewöhnlich hungriger Mann, der die Frau sexuell befriedigt, während sie dem Cuckold wiederholt sagt, wie viel besser es sich anfühlt, als Sex mit seinem „winzigen Winzling“ oder einer ähnlichen abfälligen Beschreibung zu haben.

Männer, die den Hahnrei genießen, sind in der Regel hochintelligent und benötigen eine sexuelle Interaktion, die ein höheres Maß an geistiger und visueller Stimulation beinhaltet. Dies kann für die Frau sehr lohnend sein, da ein "betrogener" Ehemann fast alles für eine Frau tun wird, die seine Triebe befriedigt.

Aufgrund der psychologischen Wurzeln ist es wichtig, dass die Frau während des gesamten Cuckolding-Prozesses SEHR verbal ist. Verbaler Scherz, kombiniert mit den daraus resultierenden mentalen Bildern und anderen visuellen Stimulationen, erzeugt einen psychologischen Boden, auf dem der Cuckold gedeiht.

Frauen können es schwierig finden, ihrem Ehemann Dinge zu erzählen, die sie traditionell als demütigend betrachten, insbesondere bei Themen wie der Penisgröße eines Mannes oder der sexuellen Kompetenz. Während es sich normalerweise um berechtigte Bedenken handelt, seine Gefühle zu verletzen, ist es wichtig zu verstehen, dass der Ehemann als Cuckold, genau hier seine Probleme hat. Das Verbalisieren dieser Punkte durch die Frau macht den Cuckold tatsächlich zu einem aufmerksameren Ehemann und motiviert ihn, ein besserer Liebhaber zu werden.

Seltsamerweise stellen viele Paare fest, dass der Geliebte der Frau oft genauso ausgestattet ist wie der Cuckold oder nur geringfügig größer. Da jedoch die mentalen Vorstellungen und das Einrichten von Rollen von entscheidender Bedeutung sind, weist das Paar dem Cuckold oder seinem Penis häufig einen Kosenamen zu, z. B. Mr. Little Cock, kleines Schwänzlein usw.

Während des Geschlechtsverkehrs mit dem Cuckold sollte die Frau sehr beredsam sein und häufig Themen wie ihren Wunsch nach besseren Geliebten oder Männern mit größerer Begabung aufwerfen. Sie sollte ihre Erwartungen an überlegene Erfahrungen mit Männern (oder einem Mann) formulieren, die nicht mit den Mängeln ihres Ehemanns verbunden sind. Wenn dies richtig gemacht wird, hat eine Frau in dieser Situation einen Ehemann, der ihr aus der Hand frisst, indem sie die Stimulation liefert, nach der er sich sehnt.

Jedes Cuckold ist anders. Keine zwei haben genau die gleiche Ehe. Die Frau sollte sich die Zeit nehmen, sich mit den Grundlagen des Cuckolding und den Optionen vertraut zu machen, und dann in der Lage sein, ihrer Fantasie freien Lauf zu lassen, während sie eine einzigartige Cuckold-Beziehung formt, die am besten zu ihr und ihrem Cucki-Ehemann passt.
Sie können Cuckolding mit Swingen, Bondage, Gruppenspiel, weiblicher Dominanz und Dutzenden anderer Fetische kombinieren. Sie können einen regelmäßigen Liebhaber haben oder verschiedene Männer treffen. Sie können alleine mit Ihren Liebhabern spielen oder Ihren Cuckold jederzeit bei sich haben. Sie können Ihrem Cuckold erlauben, jeden Tag oder nur einmal im Monat Sex mit Ihnen zu haben. Sie können Regeln und Grenzen festlegen oder sich an keine Regeln halten. Viele Paare mögen besonders den Tabu-Faktor des interrassischen Sex.
Das Big Black Cock-Syndrom ist im Cuckolding weit verbreitet! Was Sie wählen, liegt an Ihnen und Ihrem Ehemann (obwohl Sie mehr zu sagen haben als er).

Hier sind einige Tipps für Frauen, die gerade etwas über Cuckolding lernen.

 

1) Lernen Sie, die Kontrolle zu übernehmen. Dies kann einige Zeit in Anspruch nehmen, aber je mehr Sie es tun, desto einfacher wird es. Irgendwann wird es sehr angenehm und Gewohnheit, denn Frauen können auch herrschen!

2) Im Gegensatz zu dem, was Sie vielleicht lesen, ist Sex mit Ihrem Cuckold in Zeiten, in denen Sie keine anderen Männer sehen, vollkommen in Ordnung, vorausgesetzt, Sie halten das Cuckold -Thema am Brennen. Der Sex mit einem Cuckold sollte sich jedoch reduzieren, wenn sie andere Männer (oder einen Mann) aktiv treffen. Um die psychologischen Auswirkungen des Cuckold-Status des Mannes zu sichern, ist es wichtig, ihn als sekundären Sexualhelfer zu etablieren, wenn Sie andere Männer treffen.Wenn andere Männer mit im Spiel sind, sollten sie die Hauptquelle für die sexuelle Befriedigung der Frau sein.
 

Die Beteiligung des Cuckolds sollte in erster Linie NACH den Begegnungen mit anderen Männern erfolgen. Wenn sie mit dem Cuckold-Ehemann nach einem anderen Mann Sex haben, ist es wichtig, verbal zu sein und ihn daran zu erinnern, dass sie den anderen Mann bevorzugen, da sie mit Ihrem Cuckold aus irgendeinem Grund nicht zufrieden sind (kleiner Schwanz,  kommt zu schnell, schlechter Liebhaber .....).

3) Sex mit dem Ehemann sollte größtenteils eine andere Handlung als Geschlechtsverkehr sein. Sie möchten feststellen, dass Sie die Quelle seines Vergnügens sind, und sie entscheiden, wann sie dieses Vergnügen erlauben möchten. Dies schließt das Timing, die Häufigkeit, die sexuellen Handlungen usw. ein. Geschlechtsverkehr sollte immer als besondere Belohnung reserviert werden. Handjobs, Oralsex und sogar das Wichsen Ihres Cuckis müssen die normalen Methoden für seine Befriedigung sein. Geschlechtsverkehr sollte als Belohnung oder für besondere Anlässe reserviert werden. Ich finde es hilfreich, verschiedene Methoden zu unterschiedlichen Zeiten anzuwenden, einen Cuckold nicht aus den Augen zu verlieren und ihn nie wissen zu lassen, was er zu erwarten hat.

4) Beziehe regelmäßige Hänseleien in den Tagesablauf ein. Nutze alle Gelegenheiten, um Hinweise über seine Unzulänglichkeiten fallen zu lassen. Die eigene Nacktheit, sollte Deinen Ehemann häufig reizen, aber nie zur Befriedigung bringen. Das gibt eine wunderbare Stärke, mit denen sie den Cuckold aufregen können, einschließlich eindrucksvoller Texte, E-Mails, Bilder, Videos, Online-Pornos usw. Macht es zu einem Teil des Spiels.

5) Lassen Sie Ihren Cuckold gelegentlich nur in einem Hemd oder T-Shirt im Garten tragen. Wenn Sie an ihm vorbeikommen, "schnippen" Sie sanft, stoßen oder schlagen Sie an seinem Penis und kommentieren Sie seine geringe Größe. Sagen Sie laut, wie Sie Männer mit größerem Penis brauchen oder dass Sie mit ihm niemals glücklich sein werden. Machen Sie ihm klar, dass er unfähig ist und Sie möglicherweise nicht zufrieden stellen kann. Vergleiche seinen mit dem Schwanz des Liebhabers. Halten Sie seinen Penis in Ihrer Hand, kichern Sie und erinnern Sie ihn daran, dass Sie Männer mit „echten Schwänzen“ bevorzugen.

6) Wenn Sie wissen, dass Sie ein bevorstehendes 'Date' haben, sollten Sie Ihren Ehemann mit auffälligen Kommentaren ärgern, um ihn wissen zu lassen, dass Sie aufgeregt sind, aber keinen Sex mit ihm haben wollen. Sagen Sie ihm, dass Sie sich für Ihren Geliebten aufheben wollen.

7) Rufen Sie am Tag Ihrer Verabredung Ihren Cuckold ins Schlafzimmer, um Sie auszuziehen und Sie vorzubereiten. Er wird es lieben. Erinnern Sie ihn ständig an daran, wie aufgeregt Sie sind, wenn Sie an Ihr bevorstehendes Treffen denken. Wenn Sie sich vor einem Treffen die Muschi rasieren wollen, lassen Sie es Ihren Cuckold machen. Sagen Sie ihm, dass es für Ihren Geliebten glatt sein soll, damit Ihr Cuckold Sie besser sauber machen kann, wenn Sie nach Hause kommen.

8) Lassen Sie ihn Ihren Körper nach dem Baden oder Duschen trocknen, parfümieren, oder er kann dann Ihre Zehennägel lackieren. Aber erinnern Sie ihn ständig daran, dass Sie das alles machen, um Ihrem Geliebten zu gefallen.

9) Lassen Sie ihn Ihnen helfen, das Outfit auszuwählen und Sie anzuziehen. Achten Sie darauf, sexy Unterwäsche auszuwählen. Ziehen Sie sich besonders aufregendere Kleider an, als die die Sie normalerweise für Ihren Ehemann tragen würden. Erwägen Sie, ohne Höschen auszukommen, und sagen Sie ihm, dass dies die Dinge sind, die Ihr Geliebter mag, und Sie tun es nur für ihn!

10) Denken Sie daran, dass Sie die Kontrolle haben, wenn Sie bei Ihrem Treffen sind. Viel Spaß und genießen Sie ein paar besondere Stunden mit Ihrem Geliebten und Ihrem Cuckold (wenn er anwesend ist). Die Wichtigkeit Ihrer Treffen sollte als Teil der Cuckold - Beziehung nicht unterschätzt werden. Ein Großteil davon hängt von den Treffen selbst ab. Genießen Sie den Moment und seien Sie bereit, später jedes Detail zu erzählen. Sie werden selber sehen, wie viel Spaß ihnen das detaillierte Erzählen macht.

11) Wenn Ihr Cuckold bei einem Treffen beim Abendessen anwesend ist, setzen Sie sich neben Ihren Geliebten, gegenüber von Ihrem Cuckold an den Tisch. Nehmen Sie unter dem Tisch Kontakt auf. Fahren mit Ihrer Hand über das Bein Ihres Geliebten. Wagen Sie sich in seinen Schritt, wenn die Tischdecke es erlaubt. Dies wird Ihrer Fantasie freien Lauf lassen.

12) Lassen Sie Ihren Cuckold nach dem Abendessen Chauffeur spielen und fahren Sie ein wenig herum, bevor Sie zum Hotel oder nach Hause gehen, wenn Sie dies vorhaben. Setzen Sie sich auf den Rücksitz und lernen Sie sich kennen. Lassen Sie Ihre Hände und Lippen sprechen. Dies wird Ihren Cuckold wild machen und Sie und Ihren Liebhaber heiß und geil machen.

13) Wenn Sie im Hotelzimmer oder Schlafzimmer ankommen, lassen Sie sich von Ihren Cuckold, für Ihren Geliebten ausziehen. Machen Sie allen klar, dass Ihr Cuckold nur da ist, um zu sehen, wie ein "richtiger Mann" mit einer Frau Liebe macht, und danach auch als Putzjunge für Sie da ist (wenn Sie das mögen).

14) Wann immer Ihr Cuckold zusieht, wenn Sie Liebe mit jemandem machen, denken Sie immer daran, extrem verbal zu sein. Lassen Sie Ihren Cucki wissen, wie gut sich ein "echter Schwanz" in Ihnen anfühlt, wie viel größer er ist, wie viel mehr Sie ihn mögen als seinen, wie sehr Sie es lieben, von jemand anderem gefickt zu werden, und stellen Sie sicher, dass Sie es ganz offensichtlich machen, wenn Sie kommen. Sprechen Sie darüber, wie klein und unbedeutend der kleine Penis Ihres Cuckolds ist, jetzt, wo Sie mit einem Mann mit einem "echten Schwanz" zusammen sind.

15) Wenn Sie fertig sind, lassen Sie Ihren Ehemann zum Saubermachen an Sie heran. Ich überlasse es Ihnen, wie Sie vorgehen (fragen oder verlangen). Aber es ist äußerst wichtig, mit ihm zu sprechen, während er Sie säubert und Sie ihm mitteilen, wie großartig der Sex war, wie zufrieden Sie sind und dass dies von nun an seine neue Rolle als Ihr Cuckold ist.

Wie ich schon bei meiner Hochzeit, Hörner aufgesetzt bekam und es dennoch genieße.

Wir sind jetzt gerade 1 ½ Jahre verheiratet aber schon in der
Hochzeitsnacht hat Jenny mich mit meinem Chef betrogen. Wir waren damals, bei der Feier, recht ausgelassen und hatten neben dem Tanzen auch viele Spiele gespielt. Als Jenny jetzt auf dem Schoß meines Chefs saß, hielt ich das auch für ein Spiel und wir lachten alle, als mein Chef meine sexy Frau lobte. Auch die Chefin tat gespielt böse und sagte, er käme nie mehr zu ihr ins Bett, wenn er nicht sofort damit aufhöre. Alle lachten! Meine Braut blieb aber auf seinem Schoß und wir alberten alle weiter, die kleine Band macht jetzt sehr laute Musik und hatte die Discobeleuchtung eingeschaltet. Die beiden wippten im Rhythmus der Musik und hatte offensichtlich viel Spaß und auch ich lachte dazu, denn was soll Jenny schon mit einem fast 70-jährigen passieren? Ich tanzte mit einigen Freundinnen von Jenny, bis eine mir zuflüsterte, das ich doch mehr auf Jenny aufpassen sollte, denn sie würde gerne das Flirten übertreiben. Ich betrachtete die beiden aus der Ferne und bekam auch schon langsam bedenken.

gallery/gesch

Freitagabend- Dayo kommt tatsächlich

Aber tatsächlich, Freitagabend gegen 7 Uhr hielt ein roter Volvo vor unserer Tür und Dayo stieg aus. Er hatte ganz vorbildlich einen Blumenstrauß mitgebracht und als er hereinkam überreichte er ihn Steffi mit den Worten:
"Schöne Frau wie Blume soll auch haben Blume."
Ich war erstaunt, denn solche Umgangsformen hätte ich einen Afrikaner nicht zugetraut.

Ich fragte Dayo, vor lauter Verlegenheit: "Wie lange warst du eigentlich in Deutschland, du sprichst so gut deutsch."
Dayo sah mich jetzt an:"Oh, Danke Frank, ich vier Jahre an Uni Kiel Maschinenbau studiert , men vi kan gjerne snakke norsk."
Das lehnte ich verkrampft lachend ab, denn nach 5 Monaten waren unsere norwegisch Kenntnisse noch nicht sehr groß.

gallery/gesch

Wie ich zur Spermahure wurde

Wir kamen um ca. 3 Uhr in Frankfurt an, Gunnar holte ein Mietwagen ab an der Vermietung ab und wir fuhren in Richtung Kaiserslautern. Den ganzen Flug über hatte Gunnar geschwiegen und versonnen vor sich hin geblickt und auch im Auto war er nicht sehr gesprächig.
In einem kleinen Ort hielt er vor einem Hotel. Er brachte mich aufs Zimmer, meinte,:

"So Schatz mach Dich mal ein bisschen frisch, ich habe ja versprochen, Dir jeden Wunsch zu erfüllen. Ich fahre noch einmal kurz weg, aber bin bestimmt bald wieder da. ... Ach ja, zieh Dir schon mal was Geiles an, ich freue mich darauf."

Ich hatte geahnt, das an diesem Wochenende etwas Besonderes geschehen sollte, vielleicht würde Gunnar mir endlich einen Antrag machen.
Damit das etwas Besonderes wird, hatte ich mir extra ein paar geile Sachen besorgt, die man nicht in jedem Bekleidungshaus bekommt. Aufgeregt zog ich die Sachen an.
Nach 20 Minuten, war er wieder da, ..... aber er kam nicht allein, er brachte Roger mit, keinen Blumenstrauß oder sogar Ringe.
Roger war ein tiefschwarzer US-Soldat, der ohne viel reden, anfing seine Uniform auszuziehen und schnell nackend im Zimmer stand.
Ich starrte ihn an, denn ich wusste nicht was hier passierte und in den Strapsen und Korsett kam ich mir jetzt wie eine Nutte vor, die von ihrem Luden vorgeführt wird.
Und genau so sah mich diese Neger in Uniform an, am liebsten wäre ich im Boden versunken.
Gunnar hatte es tatsächlich ernst gemeint als er von dem Schokopimmel gesprochen hatte. Ich hätte es ja wissen müssen, schließlich hatte er nach langer Zeit, den Fick mit Bernhard ja auch durchgesetzt und mit Lukas hatte er mich ja auch erst gefragt, als ich kaum noch was ändern konnte.
Da sagte Gunnar:

"So, Du Negerflittchen, das hast Du Dir doch vorige Woche gewünscht, Du wolltest doch ein Schokoschwanz haben. Hier ist er."

gallery/gesch

Farbig Schwanger / vom Kollegen geschwängert

Meine Frau und ich beschäftigen uns seit mehr als 10 Jahren mit Wifesharing. Tatsächlich wurden zwei unserer drei Kinder von anderen Männern gezeugt.

Ich traf Christin, als ich 22 war und sie 21. Sie war auf einer Party einer Freundin und als ich sie das erste Mal sah, hätte ich nie gedacht, dass eine so schöne Frau existieren könnte. Ich war überwältigt und bevor ich wusste, was ich tat, bin ich hinübergegangen und hatte mich vorgestellt. Es schien, als würde sie sich genauso zu mir hingezogen fühlen wie zu ihr.

Wir waren innerhalb eines Jahres verheiratet, trotz Einwänden ihrer Eltern. Christin war eine Jungfrau, aber unsere Hochzeitsnacht, die damit begann, dass ich sanft meine 17 cm in ihre enge Muschi trieb und vorsichtig durch ihr Hymen schob, ließ eine sexuelle Wildkatze los.

Wir haben nie aufgehört zu ficken. Ich hatte noch nie Beschwerden von den verschiedenen Frauen, die ich zuvor gefickt hatte (ich glaube, es waren zu diesem Zeitpunkt ungefähr 20) und habe es oft 4-5 Mal pro Nacht geschafft. Aber am Ende der Flitterwochen war mir klar, dass selbst das für meine neue Frau nicht ausreichen würde.

Ich betrachtete mich als den glücklichsten Mann der Welt. Meine Frau war wunderschön und sexy. Es gab nur ein Problem. Jahre zuvor, nachdem meine damalige Freundin und ich betrunken im Haus eines Kumpels herumgetorkelt waren, wachte ich auf dem Teppich auf und fand sie in seinem Schlafzimmer beim ficken. Zuerst war ich wütend und mein erster Impuls war, hereinzustürmen und sie auseinander zu reißen, aber (und ja, das passiert wirklich), als ich den Beiden zusah, stellte ich fest, dass ich eine kräftige Erektion hatte.

gallery/gesch

Sissyfizierung (Feminisierung)

Viele Hotwifes (Herrin der Cuckis C2-C3) haben dann früher oder später den Wunsch, ihren Ehemann (Cucki) zur besten Freundin zu machen. Dieser Weg wird meist stufenweise bestritten.
Tatsächlich findet eine Feminisierung in vielen Cuckold-Beziehungen statt. 

Als erstes steht die Frage, wie weit die Feminisierung gehen soll. Deshalb werden wir einige Aspekte, hier gezielt ansprechen. Dabei sind keine Grenzen gesetzt. Trotzdem raten wir, die einzelnen Punkte genau zu besprechen.

1.       Will die Herrin wirklich, dass der Cuckold verweiblicht wird, und ist von vornherein sichergestellt, dass der Cuckold auch damit einverstanden ist, denn eine zwangsweise Sissyfizierung, kann in dem gesamte Verhältnis zu einer Beendigung der Beziehung führen

2.       Auch wenn ihr dem Cuckold kein oder wenig Mitspracherecht gegeben habt, sollte er bei diesem Thema mitentscheiden können da hier schnell Grenzen überschritten werden können.

Hier kannst Du Dich zu unserem Newsletter anmelden

Newsletter An-/ Abmeldung

Ihre E-Mail-Adresse:

Sie möchten sich für unseren Newsletter

 



Datenschutzerklärung

Powered by  SuperMailer

facebook war gestern,

Fun4alle ist ohne Zensur

gallery/unbet

Und in der nächsten Ausgabe kommen die neuen Geschichten

Inai Whang-Turigan

gallery/banner2
Seitentitel